Vorsorge und Augenerkrankungen bei Kindern

Kinder als Patienten im Augencenter Wollishofen

Mit kindergerechten Untersuchungsmethoden können wir einen konkreten Verdacht auf eine Sehstörung frühzeitig erkennen und erfolgversprechend behandeln. Die frühe Erkennung ist sehr wichtig.

Sprechstunde KinderaugenSehschule bei der Orthoptistin

Kinderaugen: Vom Säugling bis zum Jugendlichen. 

Früherkennung von Sehstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Bei Kindern ist die Früherkennung von Augenerkrankungen äusserst wichtig, um mit der richtigen Therapie eine lebenslange Sehschwäche zu verhindern. Eine routinemässige Augenkontrolle bei Neugeborenen und Kindern wird daher empfohlen. Bereits ab dem 18. Monat können allfällige Sehstörungen erkannt werden, um Fehler, wie Myopie (Kurzsichtigkeit), Hyperopie (Weitsichtigkeit), Astigmatismus (Hornhautverkrümmung, Astigmatismus, Stabsichtigkeit) zu erkennen und frühzeitig zu therapieren.

Kinder-Ophthalmologie und Orthoptik (Sehschule) bei Sehstörungen von Kindern und Jugendlichen

Sehschule

Kinderaugen

Sehschule mit Barbara Weisstanner (Eidg. dipl. Orthoptistin)

Sehentwicklung bei Kinderaugen

In den ersten Lebensjahren kann eine allfällige Fehlsichtigkeit bei Kindern, Schielen oder eine organische Störung zu einer dauerhaften Sehbeeinträchtigung führen. Je früher eine Augenstörung erkannt wird, umso grösser sind die Chancen, dass eine normale Sehentwicklung erlangt werden kann.

Früherkennung

Eine routinemässige Augenkontrolle bei Neugeborenen und Kindern wird daher empfohlen. Bereits ab dem 18. Monat können allfällige Sehstörungen erkannt werden, um Fehler, wie Myopie (Kurzsichtigkeit), Hyperopie (Weitsichtigkeit), Astigmatismus (Hornhautverkrümmung, Astigmatismus, Stabsichtigkeit) zu erkennen und frühzeitig zu therapieren. Spätestens mit 30 bis 42 Monaten ist eine Augenkontrolle beim Augenarzt empfohlen.

Wann ist ein Termin für Kinderaugen empfohlen?

  • Allgemein Routinekontrollen: Kinder bis 16 Jahre
  • Babies, Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei Verdacht auf eine Schielerkrankung
  • Kinder aus Familien mit augenbezogenen Vorerkrankungen (hohe Brechkraftfehler, Schielen, Amblyopien, Nystagmus, organische Augenerkrankungen)
  • Kinder und Jugendliche mit Entwicklungs- und Teilleistungsstörungen (Lese-Rechtsschreibschwäche, Wahrnehmungsstörungen
  • Kinder aus Familien mit Augenarkrankungen (Katarakt-OPs (Grauer Star-OP) mit Augenmuskelstörungen und Doppelbildern)
  • Kinder mit Problemen bei Naharbeit (Verschwommensehen, Kopfschmerzen, Augenschmerzen)

Schielen oder Strabismus

Strabismus gehört zu den häufigsten Sehstörungen bei Kindern. Fast 3% der Kinder sind davon betroffen.

Schielen kann durch Linsentrübungen, Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung auftreten und muss immer genau abgeklärt und behandelt werden. Ansonsten wird das schwächere Auge vom Gehirn vernachlässigt und es entwickelt sich eine irreversible Sehstörung (Amblyopie).

Orthoptik – Barbara Weisstanner ist eidg. dipl. Orthoptistin

Die Orthoptik ist ein Spezialgebiet der Augenheilkunde.

Frau Barbara Weisstanner (eidg. dipl. Orthoptistin) befasst sich mit den Störungen des beidäugigen Sehens (Schielen). Mit Ihrer Fachkompetenz versteht Sie komplexe Schielbilder zu unterscheiden. Deshalb ist es ihr möglich, die Diagnose des Schielens, einer Augenbewegungsstörung oder einer Sehschwäche bei Patienten jeden Alters zu stellen.

In Absprache mit Frau Dr. Dominique Mustur und den Eltern werden für die Kinder (Patienten) Therapien individuell geplant und umgesetzt.

Kontakt

Augencenter Wollishofen
Dr. med. Dominique Mustur
Seestrasse 353 | 1. Stock
CH-8038 Zürich

+41 44 244 10 44
F +41 44 244 10 43
info@augencenterwollishofen.ch

Willkommen

08:00 – 18:00 Uhr von Montag bis Freitag

Abend- und Samstagsprechstunden nach individueller Vereinbarung

Kinder-Sprechstunde

Am Donnerstag bieten wir zusätzlich spezielle Kindersprechstunden an.

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 12 Rezensionen